Pressebericht mit Fotos zur MGV 20.04.2018

Mitgliederversammlung: TuS 1912 Rockenberg –attraktives Sportangebot, stabile Finanzen und Mitgliederzahlen –zweiter Vorsitzender bleibt vakant –neue Übungsleiter dringend gesucht

 

 

Am vergangenen Freitag, den 20.04.2018 fand die ordentliche Mitgliederversammlung 2018 des TuS 1912 Rockenberg statt. Um 20.10 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Klaus Neubauer die Versammlung mit dem Dank an alle Helfer der verschiedenen Veranstaltungen. Er stellte die satzungsgemäße Einladung und Beschlussfähigkeit fest und begrüßte die 57 erschienenen Vereinsmitglieder.

Der TuS hat bleibt über das Jahr stabil bei ca. 950 Mitgliedern bei in den letzten Jahren steigender Fluktuation. Insgesamt 31 Übungsgruppen/Mannschaften und Kurse bietet der TuS an – ein mannigfaltiges Programm.

 

Die Zahlen seien angesichts der demographischen Entwicklung sehr positiv.

Er dankte allen Übungsleitern und Organisatoren für Ihren Einsatz in den Abteilungen  und lobte die gute Zusammenarbeit auch dieser im Vorstand, es gehe sehr konstruktiv zu.

 

Erster Tagesordnungspunkt war die Wahl von Michael Groß und Dominic Herbert als Beurkunder des Protokolls.

Im Anschluss daran gedachte die Versammlung der im Berichtszeitraum verstorbenen Vereinsmitgliedern Albert Birkenfeld, Melitta Witzenberger, Martin Gogol und Elisabeth Heller.

 

Die vorliegende Tagesordnung wurde anschließend ohne Einwände von der Versammlung genehmigt, es lagen keine Anträge an die Versammlung von Mitgliedern vor.

 

Daraufhin wurden treue Vereinsmitglieder für Ihre langjährige Zugehörigkeit zum TuS Rockenberg ausgezeichnet.

 

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Michael Antony, Vanessa Bayer, Barbara, Herbert, Dominic Herbert, Felicia Krämer, Sascha Kölsch, Markus Verwiebe, Egon Heimhilcher, Birgit Reeb, Carmen Busold, Marcel Hothum, Roswitha Milek, Christiane Neubauer, Sabine Philippi, Diana Endlein, Katrin Ziegler und Barbro Möhring ausgezeichnet.

 

Für 40-jährige Vereinstreue wurden Karl-Heinz Bingel, Loni Birkenfeld, Winfried Hacker, Inge Möhlen, Beate Stieler, Burkard Huber und Armin Dietz geehrt.

Bereits 50 Jahre im TuS sind Toni Decher, Michael Groß, Peter Groß, Hubert Landvogt, Rita Landvogt, Michael Löhden, Peter Seib und Robert Wettner.

Die bemerkenswerte Marke  für 60 Jahre Vereinstreue erreicht haben

Karl-Heinz Fleischhauer, Edgar Groß, Willi Knippschild, Josef Kraus und

Hans-Jörg Staab. Diese 5 Mitglieder wurden später noch zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Für die unglaubliche Marke von mehr als 70 (!) Jahren Vereinstreue wurde Horst Edelmann ausgezeichnet.

Eine Sonderehrung erhielt Ingrid Seeseman –die man sicher die Mutter des Turnsports in Rockenberg nennen kann. Die berufliche Gymnastiklehrerin baute als Übungsleiterin im Jahr 1970 das Kinderturnen begründete und dies für viele unterschiedlichen Altersgruppen in den Jahren danach ausbaute, Zusatzausbildungen machte und natürlich weitere Personen dafür begeisterte, als Übungsleiter im Verein mit zu machen. Weit über 30 Jahre war sie so aktiv.

Es folgten die Berichte des Vorstandes und der Obmänner.

Schriftführer Adrian Herbert verlas den Bericht des Vorstands. Er lobte vor allem die konstruktive Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen in dem Gremium.

Er kündigte aus privaten Gründen seinen Rückzug aus dem Gremium an.

Den Bericht der Fußballer verlas der neue Abteilungsleiter Manuel Barufe.

Er sprach die Aufbruchsstimmung an im Verein, die vielen Projekte zur Verbesserung der Infrastruktur, welche bereits umgesetzt, in Arbeit oder in Planung sind – es bewege sich derzeit sehr viel, das sei sehr positiv.

Jugendleiter Marco Dobner sprach danach über die Entwicklung im Jugendfussball.

Hier fehlen vor allem in den jüngeren Jahrgängen (geeignete) Übungsleiter. Die Konkurrenz ist immens, die Demographie negativ, es wird in Zukunft noch mehr Anstrengung und neue Konzepte brauchen, um erfolgreich zu sein. Daran muss und wird gearbeitet werden.

Für das Kinderturnen sprach Sylvia Springer. Hier werden recht kurzfristig ab den Sommerferien neue Übungsleiterinnen händeringend gesucht, sonst ist das derzeitige Angebot nicht mehr komplett aufrecht zu erhalten. Insgesamt sind derzeit 114 Kinder in den diversen Gruppen aktiv. Interessenten können sich bei Sylvia, aber auch bei Anne Pröll oder Christine Dietz melden.

Im Breitensport Senioren sind derzeit 200 Mitglieder aktiv dabei. Es gibt dauerhaft stattfindende Sportangebote aber auch temporäre Kurse. Das Angebot reicht von Aerobic, Body Harmony, Bauch-Beine-Po, Stepaerobic, Zumba, Felchenkreis, Pilates oder diversen Gymnastikgruppen, darunter auch zwei reine Männergruppen. Zeiten und aktuelle Kurse sind immer auf der Website des TuS https://tus-rockenberg.de/ einzusehen. In Abwesenheit von Rafael Dietrich, dem Obmann für das Geräteturnen, berichteten sie auch über die Erfolge seiner Abteilung.

 

Jürgen Springer erläuterte den Kassenbericht 2017 und den Ansatz für 2018, er zog dabei eine insgesamt positive Bilanz der Verein entwickelt sich gut und hat den Spielraum, die erhaltenen Gelder und Rücklagen nun auch sinnvoll im Zweckbetrieb zu reinvestieren.

 

Auf Antrag der Kassenprüfers Joachim Weil wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

 

Es folgte die Neuwahl des Vorstandes.

Die Versammlung bestimmte Jürgen Edelmann als Wahlleiter.

 

Klaus Neubauer erläuterte, dass er aus gesundheitlichen Gründen sich 2019 zurückziehen möchte.

Der Posten des stellvertretenden Vorsitzenden blieb leider unbesetzt.

Neuer Schriftführer wurde Philipp Neubauer, der einstimmig gewählt wurde, der bisherige Amtsinhaber Adrian Herbert lehnte aus persönlichen Gründen zuvor eine Wiederwahl ab.

In ihren Ämtern bestätigt wurden Jürgen Schwer (2. Kassierer), Etta Wetz (2. Beisitzer), Sylvia Springer (Kinderturnwartin),Christine Dietz (Frauenturnwartin)

und Bernd Sulzbach (Pressewart).

 

Der Ältestenrat wurde en block im Amt bestätigt. Dieser besteht aus, Hans Wokittel Wolfgang Holaschke, Egon Witzenberger und Josef Kraus. Winfried Hacker schied auf eigenen Wunsch aus.

 

Da Joachim Weil als Kassenprüfer nach 2 Jahren ausschied, wurde Maximilian Groß als Nachfolger gewählt. Gerrit Miller bleibt noch ein Jahr im Amt.

 

 

Gegen 22:30 Uhr schloss Klaus Neubauer nach einer kurzen Aussprache die Versammlung und wünschte allen Mitgliedern ein gesundes und sportlich erfolgreiches Jahr 2018.

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2018 des TuS Rockenberg.

Am Freitag den 20.04.2018 findet um 20.00 Uhr in der Gaststätte Rita Groß,

Ziegelgasse 7 in Rockenberg, die ordentliche Jahres-Mitgliederversammlung des TuS Rockenberg statt.

Alle Mitglieder des Vereins sind hierzu herzlich eingeladen, alle Mitglieder ab dem Alter von 16 Jahren sind stimmberechtigt.

 

Auf der Tagesordnung stehen die u.a. die Beschlussfassung und Aussprache des Haushaltplans, Entlastung und turnusgemäße Neuwahlen des Vorstandes und die Ehrung verdienter Mitglieder.

 

Jedes Mitglied des TuS ab dem Alter von 16 Jahren kann bis 3 Tage vor der Versammlung schriftlich Anträge für die Tagesordnung beim 1. Vorsitzenden, Klaus Neubauer, einreichen.

 

Weitere Informationen, sowie die komplette Tagesordnung können Sie dem Anhang hier entnehmen.

Tagesordnung MGV TuS 2018

Mit sportlichen Grüssen

 

Der Vorstand

I..V. Pressewart Bernd Sulzbach

Tagesordnung MGV TuS 2018

TuS Rockenberg veranstaltet wieder „Lumpenball“ am Faschings-Samstag 10.02.2018

Informationen zu den Veranstaltungen:

Am Samstag den 10.02.2018 veranstaltet der TuS zum 8. Mal in Folge am Faschingssamstag den Lumpenball.

2011 kam die Idee auf, an dem brach liegenden Samstagstermin den Bürgern ein Angebot für eine schöne Feier im eigenen Ort zu machen und dazu eine aus den 1970er und 1980er in Rockenberg wohl bekannte Veranstaltung wieder neu aufleben zu lassen mit modernem Konzept.

Dieses Angebot fand derartige Resonanz,

das der TuS sich entschieden hat, die neubegründete Tradition fortzuführen.

Der Lumpenball wird somit sehr würdig das Faschingtreiben in Rockenberg  am letzten Faschingswochenende abrunden.

Mit der Firma PS Sound GmbH (http://www.pssound.de ) wurde ein auf Veranstaltungstechnik und Eventmanagement spezialisierter Partner gefunden, der im mittelhessischen Raum bei vielen Veranstaltungen erfolgreich agiert – als DJ aus dem „Stall“ des Veranstalter fungiert 2018 wie schon in den Vorjahren der in Mittelhessen bekannte DJ OMS.

Beginn des Lumpenballs ist samstags um 20.00 Uhr.

Der Eintrittspreis des Lumpenballs beträgt 3,00 EUR. Der TuS bietet ein abwechslungsreiches Angebot an verschiedenen Getränken an. Die Preise bewegen sich wie gewohnt in moderatem Rahmen. Da sich die Veranstaltung vom Konzept her eher an Erwachsene richtet und um den Jugendschutz unkompliziert Rechnung zu tragen, ist Einlass erst ab dem 18. Lebensjahr möglich. Für alle, die letztes Jahr nicht dabei waren und sich fragen was ein Lumpenball ist?

Es ist eine unkomplizierte Faschingsparty, es werden deutsche Feten Hits und Karnevalsschlager gespielt, das teilweise kostümierte Publikum feiert ausgelassen, im Gegensatz zu einem Maskenball findet keine Prämierung statt,  ein jeder kann nach seiner Fasson unbeschwert feiern.

Die Besucher der Party werden gebeten zu beachten, dass die Ziegelgasse an den Veranstaltungsabenden aufgrund der Lärmschutzbestimmungen der Gemeinde Rockenberg für den Autoverkehr gesperrt ist.

Kurzdaten:     

„Lumpenball der Rockenberger Fußballer mit DJ OMS“

Ort      :           Wettertalhalle, 35519 Rockenberg

Beginn:            20.00 Uhr

Eintritt:           Euro 3,00 an der Abendkasse –Zutritt ab 18 Jahre

Wann?   Faschingssamstag, 10.02.2018

Info:                www.rockenberg-fussball.de

http://www.pssound.de/

24. Pfingstturnier der Ortsvereine ein stimmungsvoller Erfolg

TuS Freunde der Jugend II gewinnt 24. Pfingstturnier der Rockenberger Ortsvereine 2017

 

Bei nahezu optimalen Bedingungen fand gestern das diesjährige Pfingstturnier der Rockenberger Ortsvereine statt Unter Leitung der Referees Marc Nietfeld und Daniel Salomon gingen  Teams an den Start.  Zu Beginn gab es eine Verzögerung, da Jungs des Titelverteidigers 1. FC Bunt aufgrund eines Wasserschadens in der Unterkunft der Geflüchteten etwas später erschienen waren.

So musste das geplante Eröffnungsspiel am Ende der Vorrunde ausgetragen werden.

Jedes Team musste mindestens eine Dame auf dem Feld haben, reine Damenteams bekamen eine 2-0-Führung mit auf den Weg. Im Eröffnungsspiel standen sich der Titelfavorit BSG Rockenberg und die Feuerwehr gegenüber, der Außenseiter kämpfte wacker, aber die BSG startete mit einem 2-0-Sieg souverän ins Turnier. Das junge Team des Geheimfavoriten GV Concordia gewann gegen die TuS-Damen mit 10-2.

Die Zugereisten des Neubaugebiets um HG Welsch hatten zwei Teams stellen könne, die I spielte in Gruppe A mit den Senioren, die Jugend spielte in der II in Gruppe B, wie bei Team GV Concordia spielen dort auch einige Talente der TuS-Jugend.

Die TuS Freunde der Jugend II ließ dann auch die TuS Soma „alt aus sehen“ und gewann mit 2-0. Bei der Soma waren auch Jungs dabei, welche letztes Jahr noch im Team 1. FC Bunt spielten und mit der Soma regelmäßig trainieren – und nun für die Soma aufliefen – Integration auf dem Feld und daneben gelungen.

Der Titelverteidiger wurde bei seinem Start gegen die BSG alt erwischt und verlor mit 2-5 gegen den dreimaligen Turniersieger. Die Bediensteten der JVA dagegen untermauerten ihre Ambitionen eindrucksvoll. Die „Senioren“ der TuS Freunde der Jugend I gewannen mit 2-0 gegen die erneut sehr wacker kämpfende Feuerwehr.

Im Duell der beiden jüngsten Teams erwies sich das Team TuS Freunde der Jugend II als reifer als wie das Team des GV Concordia und siegte überraschend klar mit 4-0.

Für eine kleine Überraschung sorgten die TuS-Damen mit dem 4-4-Remis

gegen die TuS SOMA. Der 1. FC Bunt gewann gegen die Feuerwehr mit 4-0 und stand wahrte die Chance aufs Halbfinale.  Dies erreichte die BSG durch ein hart umkämpftes 2-1 gegen die TuS Freunde der Jugend ungeschlagen als Gruppensieger.

Der GV Concordia gelang in der Gruppe B der Sprung ins Halbfinale durch das 3-1 gegen die TuS-SOMA, welche zum Duschen gehen konnte und sich mit frischen Getränken erquickte.  Die TuS-Damen unterlagen den TuS Freunde der Jugend II mit 2-9.

Im Spiel zwischen dem 1. FC Bunt und den TuS Freunde der Jugend I ging es um den zweiten Platz der Gruppe A.  Der Kampf wogte hin und her, am Ende stand es 2-2  und durch die Anzahl der mehr geschossenen Tore zog der Titelverteidiger denkbar knapp ins Halbfinale ein.

Hart umkämpft war das erste Halbfinale der BSG gegen den GV Concordia, doch die BSG war abgeklärter und gewann mit 2-0.

Das zweite Halbfinale war eine klare Sache – die TuS Freunde der Jugend II gewannen mit 5-0 gegen den Titelverteidiger 1. FC Bunt.

Bei diesem hatten die Kräfte offensichtlich gelitten, auch aufgrund zweier doppelt zählender Damen Tore  gewann der GV Concordia das kleine Finale sehr klar mit 7-1.

Doppelt zählende Damen Tore und Strafstöße nach Teamfouls sollten auch im Finale eine große Rolle spielen

Die BSG war favorisiert und ging früh in Führung, baute mit zwei Strafstößen aufgrund zu vieler Teamfouls auf 3-0 aus. Ein Damen-Tor brachte die TuS-Freunde der Jugend heran auf 2-3, ein weiterer Strafstoß das 4-2, doch Sekunden vor dem Ende das dritte Team Foul der BSG und durch ein Damen-Tor zum 4-4 gab es nun Entscheidung im Neunmeterschiessen.

Hier hatten die Jugend die besseren Nerven und gewann mit 3-1 und sicherte sich erstmals den Pokal! Selten hatte es einem so spannenden und dramatischen Finale gegeben in 24 Jahren des Turnieres.

Bürgermeister Manfred Wetz überreichte die Siegerpreise an die Teamkapitäne und den Wanderpokal an die Siegermannschaft.

Bernd Sulzbach dankte als Turnierleiter allen Akteuren und Helfern für Ihren Einsatz und die tolle Atmosphäre, besonders den Schiedsrichtern Daniel Salomon und Marc Nietfeld.

Marc Nietfeld und Thorsten Liebig verteilten dann noch Geschenke an Gregor Landvogt, der nach 5 Jahren als Co-Trainer und Verantwortlicher der Reservemannschaft zum Saisonende diese Funktion aufgeben  und wieder in die Jugendarbeit zurückgehen wird.

Zudem verabschiedeten sie ebenfalls mit Präsenten Roberto Henn und Manuel Barufe, welche beide zum Ende dieser Saison die aktive Karriere beenden. Roberto war ein unermüdlicher eifriger „Spätberufener“, Manuel viele Jahre nun Kapitän der Reserve.

Im Anschluss an das Turnier wurde dann wie üblich noch bis tief in die Nacht zusammen gemütlich gefeiert.  Das Turnier ist ein familienfreundliches Fest für alle Bürgerinnen und Bürger, die Kleinen tollten auf der Hüpfburg, auch die Kinder der Migranten, welche mit ihrem Team mitgekommen waren. Sie konnten erleben, wie unbeschwert man hier miteinander umgeht und bei allem sportlichen Ehrgeiz zusammen feiert. Alter, Herkunft und Berufsstand spielen dabei keine Rolle. Diese Selbstverständlichkeit hier ist nicht überall in den heutigen Tagen auf der Welt so gegeben, aber desto so schöner ist, dass sie so ist.

Hier die Aufstellungen des Siegerteams TuS Freunde der Jugend II:

Lutz Preckel, Jessica Welsch, Natalie Engelbert, Simon Herold, Johannes Boller, Marcel Welsch, Harun Digen, Jonas Baier, Simon Holaschke

 

Lumpenball 2017 wieder stimmungsvoll

Lumpenball 2017 war ein stimmungsvoller Abschluss der Rockenberger Karnevalssaison

 

Am Samstag veranstaltete der TuS zum 7. Mal den „Lumpenball.

Das Konzept stimmungsvoll ohne Wettbewerbsgedanken eines Preismaskenballs fröhlich der 5. Jahreszeit entsprechend zu feiern kommt beim Publikum sehr gut an.

Die zahlreich erschienenen Gäste kamen größten Teils bunt maskiert passend zur Karnevalszeit und mit viel guter Laune, DJ OMS vom PS Sound Team sorgte wie in den Jahren davor für die passende musikalische Untermalung.

Das Programm umfasste  Karnevals-und Schlager-Klassiker aber auch aktuellen Sounds und Hits der 80r und 90er,- die Mischung war so bunt wie das Publikum .

Die mittlere Showtanzgruppe und die  Männergarde „Black Gardinators“ (mit einigen Jungs welche auch beim TuS kicken) des GV Concordia sorgte für die Höhepunkte mit ihren Auftritten.

Die Fussballer des TuS hatten im Serviceangebot auch einige Cocktails im Angebot, welche dem Publikum offensichtlich mundeten. So wurde beschwingt bis weit in die Nacht friedlich und fröhlich gefeiert.

Lumpenball 2017

TuS Rockenberg veranstaltet wieder „Lumpenball“ am Faschings-Samstag 25.02.2017

Informationen zu den Veranstaltungen:Am Samstag den 25.02.2017 veranstaltet der TuS zum 7. Mal in Folge am Faschingssamstag den Lumpenball.

2011 kam die Idee auf, an dem brach liegenden Samstagstermin den Bürgern ein Angebot für eine schöne Feier im eigenen Ort zu machen.

Dieses Angebot fand derartige Resonanz,

das der TuS sich entschieden hat, die neubegründete Tradition fortzuführen..

Der Lumpenball wird somit sehr würdig das Faschingtreiben in Rockenberg  am letzten Faschingswochenende abrunden.

Mit der Firma PS Sound GmbH (http://www.pssound.de ) wurde ein auf Veranstaltungstechnik und Eventmanagement spezialisierter Partner gefunden, der im mittelhessischen Raum bei vielen Veranstaltungen erfolgreich agiert – als DJ aus dem „Stall“ des Veranstalter fungiert 2016 wie schon in den Vorjahren DJ OMS.

Beginn des Lumpenballs ist samstags um 20.00 Uhr.

Der Eintrittspreis des Lumpenballs beträgt 3,00 EUR. Die Getränke- und Essenspreise bewegen sich wie gewohnt in moderatem Rahmen. Da sich die Veranstaltung vom Konzept her eher an Erwachsene richtet und um den Jugendschutz unkompliziert Rechnung zu tragen, ist Einlass erst ab dem 18. Lebensjahr möglich. Für alle, die letztes Jahr nicht dabei waren und sich fragen was ein Lumpenball ist?

Es ist eine unkomplizierte Faschingsparty, es werden deutsche Fetenhits und Karnevalsschlager gespielt, das teilweise kostümierte Publikum feiert ausgelassen, im Gegensatz zu einem Maskenball findet keine Prämierung statt,  ein jeder kann nach seiner Fasson unbeschwert feiern.

Die Besucher der Party werden gebeten zu beachten, dass die Ziegelgasse an den Veranstaltungsabenden aufgrund

 

der Lärmschutzbestimmungen der Gemeinde Rockenberg für den Autoverkehr gesperrt ist.

Kurzdaten:    

„Lumpenball der Rockenberger Fußballer mit DJ OMS“

Ort      :           Wettertalhalle, 35519 Rockenberg

Beginn:           20.00 Uhr

Eintritt:          Euro 3,00 an der Abendkasse

Wann?   Faschingssamstag, 25.02.2017

Info:                www.rockenberg-fussball.de

http://www.pssound.de/